Es

von Karl Schönherr

 ES 2
 Ein Mediziner führt mit seiner Frau ein offensichtlich ereignisloses Leben: er verliert sich in seiner Forschungstätigkeit über eine tödliche Krankheit und sie führt den Haushalt. Eine dramatische Wende entsteht, als er sich als Träger der tödlichen Erbkrankheit erweist und sie schwanger wird – ein unüberwindlicher und tragischer Konflikt beginnt: zwischen einer werdenden Mutter mit ihrer Liebe zum Ungeborenen und einem entschiedenen Mediziner mit seinem Wissen über das mögliche Schicksal des Kindes...
 
Es spielen:
 
 
2., 10., 15., 16., 23., 24. Februar 19h
11. Februar 17h
 
 
Information und Karten: www.hoftheaterhoef.at, 0664 25 09 109 

Kritiken: